Wettlauf

 

Kreisrekorde purzeln in Hameln Rekorde durch Liv Marzinowski, Merle Homeier, Thorben Hast und Marco Schulz        

Bei den Mehrkampf-Kreismeisterschaften des Kreises Hameln-Pyrmont in Hameln präsentierten sich schaumburger Leichtathleten aus Rinteln, Bückeburg, Stadthagen und von der TWG Im Drei-- und Vierkampf der Altersklasse M12 war Thorben Hast von der TWG Nienstädt/Sülbeck in Rekordlaune. Mit 1.705 Punkten überbot Hast die bisherige schaumburger Vierkampf-Bestmarke seines Vereinskameraden Hannes Hänsler um 2 Punkte. Den Sprint über 75 Meter legte er in 10,89 Sekunden zurück, er sprang 4,50 Meter weit, 1,44 Meter hoch und warf den Schlagball 45,00 Meter. Auch die Dreikampfwertung gewann Hast mit großem Abstand. Den Dreikampf-Kreisrekord von Olaf Herde aus dem Jahr 1976 verfehlte er mit 1.257 Punkten nur knapp um 9 Punkte.

In der Altersklasse M15 gewann Marco Schulz von der TWG Nienstädt/Sülbeck beide Mehrkampfwertungen ebenfalls recht deutlich. Im Dreikampf aus den Disziplinen 100 Meter (13,04 Sekunden), Weitsprung (5,04 Meter) und Kugelstoßen (11,13 Meter) bedeuten Schulz´s 1.510 Punkte Rang 1 in der schaumburger Rekordliste.

Weitere Kreisrekorde erzielten Merle Homeier (VfL Bückeburg) in der Altersklasse W14 und Schaumburgs Sportlerin des Jahres 2012 Liv Marzinowski (VfL Bückeburg) in der Altersklasse W15. Marzinowski wurde sowohl im Drei- als auch im Vierkampf Kreismeisterin vor Julia Stöber vom Post SV Stadthagen. 1536 Punkte im Dreikampf bedeuten zudem einen neuen schaumburger Kreisrekord. Marzinowski jubelte insbesondere über neue persönliche Bestleistungen im Hochsprung (1,44 Meter) und Weitsprung (4,83 Meter). Aber auch die Kugelstoßleistung mit 10,44 Meter sowie die 100-Meter-Zeit von 13,52 Sekunden konnten sich sehen lassen. Bei der zweitplatzierten Stöber war die 100-Meter-Sprintzeit von schnellen 13,26 Sekunden das herausragende Ergebnis.

Merle Homeier sicherte sich in der Altersklasse W14 unangefochten beide Kreismeistertitel. 2.165 Punkte im Vierkampf und 1.577 Punkte im Dreikampf bedeuteten jeweils neuen schaumburger Kreisrekord. Sie konnte mit allen Einzelleistungen 13,01 Sekunden über 100 Meter, 5,20 Meter beim Weitsprung, übersprungene 1,64 Meter im Hochsprung und 9,33 Meter im Kugelstoßen sehr zufrieden sein. Große Freude war ihr insbesondere darüber anzumerken, dass sie in ihrer "Wackeldisziplin", dem Kugelstoßen, im Moment sehr stabil ist.

In der Altersklasse W13 gewann Anneke Wegener vom VfL Bückeburg im Drei- und Vierkampf jeweils den Vize-Titel hinter Laurena Matuschke vom VfL Hameln. Bei den 12-Jährigen siegte Emma Marie Marasas (VfL Bückeburg) im Dreikampf mit 1.310 Punkten. Im Vierkampf zeigte sie Nerven und verweigerte im Hochsprung nach locker übersprungenen 1,28 Metern den Sprung über 1,32 Meter. Dadurch konnte Laura-Sophie Kruse von der LG Weserbergland in der Vierkampfwertung an ihr vorbeiziehen. Jeweils Rang 3 in Drei- und Vierkampf belegte Julienne Wansner von der VT Rinteln, die nur weniger Punkte hinter Kruse uns Marasas zurücklag. Im Dreikampf der Altersklasse W09 belegte Cathlin Wansner mit 797 Punkten Platz 7.

Foto 1: Anneke Wegener (links) und Emma Marie Marasas freuen sich über ihre guten Leistungen bei den Kreismeisterschaften in Hameln Foto 2: 100-Meter-Zieleinlauf mit Merle Homeier (179) und Liv Marzinowski (178)        

Anneke Wegener (links) und Emma Marie Marasas freuen sich über ihre guten Leistungen bei den Kreismeisterschaften in Hameln 100-Meter-Zieleinlauf mit Merle Homeier (179) und Liv Marzinowski (178)




Unsere Partnerseiten
Schriftstellerin Anne Labus / Schriftsteller Udo Weinbörner / Peyker.de /
Kreativ-Kritisch / Theatergruppe-Hausen /