Wettlauf

 

Merle Homeier unschlagbar gut

Bückeburgerin wird mit neuem Kreisrekord Landesmeisterin im Blockwettkampf/ Auch Liv Marzinowski siegt

Die diesjährigen Niedersachsen-Meisterschaften in den Blockwettkämpfen der Jugend U16 wurden im benachbarten Hameln ausgetragen. Die kurze Anreise und das bekannte Weserberglandstadion boten für die Schaumburger Athleten dabei beste Voraussetzungen.

Zwar war im Vorfeld klar gewesen, dass die schaumburger Nachwuchskräfte aus den Vereinen VfL Bückeburg, TWG Nienstädt/Sülbeck, VT Rinteln und Post SV Stadthagen gute Chancen haben würden, über die starke Ausbeute von zwei Titeln und vier Top-Acht-Platzierungen waren dann aber doch selbst die zuversichtlichsten Trainer hoch erfreut.

Die beiden Titel holten Bückeburgs Top-Athletinnen Merle Homeier und Liv Marzinowski im Blockwettkampf Sprint/Sprung W14 und im Blockwettkampf Wurf W15. Beide erzielten dabei neue schaumburger Kreisrekorde und überboten die Qualifikationsnormen für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften. Marzinowski erzielte im Block Wurf 2.606 Punkte. Besonders freute sie sich über die persönliche Bestleistung im Weitsprung von 5,01 Metern und die neue schaumburger Kreisrekordzeit über 80-Meter-Hürden von 12,48 Sekunden. Getoppt wurden diese Spitzenresultate nur noch von Merle Homeier. Die 14-Jährige erzielte im Block Sprint/Sprung herausragende 2.854 Punkte. Dabei war sie vor Wettkampfbeginn angesichts der starken Konkurrenz ungewohnt nervös gewesen. Im Wettkampf zeigte Homeier aber in keiner Disziplin auch nur die geringste Schwäche. Sie sprintete die 100 Meter in 12,77 Sekunden, die 80 Meter Hürden in 12,13 Sekunden, sprang 5,63 Meter weit, 1,64 Meter hoch und warf den Speer 28,02 Meter weit. Von Disziplin zu Disziplin entrückte sie den Verfolgerinnen ein Stückchen weiter und ließ keine Zweifel an ihrem Siegeswillen aufkommen.

Nur hauchdünn an den Medaillenrängen vorbei schrammten Luna Bulmahn vom VfL Bückeburg und Thore Wintermeier von der VT Rinteln. Bulmahn belegte Rang 4 im Blockwettkampf Lauf W14, Wintermeier dieselbe Platzierung im Block Lauf M14. Die Bückeburgerin sammelte die meisten Punkte mit 4,99 Metern im Weitsprung und 13,24 Sekunden über 100 Meter. 2.459 Punkte bedeuteten zudem eine neue Schaumburger Bestmarke in dieser Disziplin. Wintermeier sammelte die meisten Punkte mit seiner Ballwurfweite von 58,00 Metern, aber auch mit dem Weitsprung und der 80-Meter-Hürdenzeit konnte er zufrieden sein. Beide brauchten sich über den verpassten Sprung auf das Treppchen nicht lange zu ärgern, denn in der Bezirksmeisterschaftswertung, die im Rahmen der Landesmeisterschaften ausgetragen wurde, belegten beide den ersten Platz. Ebenfalls den Bezirksmeistertitel holte sich Marco Schulz (TWG Nienstädt/Sülbeck) im Block Wurf M15. In der Landeswertung reichten 2.636 Punkte zu Rang sechs. Zum Vize-Bezirksmeistertitel und Rang acht in der Landeswertung langte es für Franca Kunovic (TWG Nienstädt/ Sülbeck) im Blockwettkampf Wurf W15. Julia Stöber belegte im Blockwettkampf Sprint/Sprung W15 mit 2.455 Punkten Rang 11, für die Bezirkswertung hatte die junge Stadthägerin nicht gemeldet.

Um Bezirksmeistertitel ging es auch in den Altersklassen U14. Dort gab es noch einmal zwei Titel für Athleten der TWG Nienstädt/ Sülbeck. Thorben Hast siegte im Blockwettkampf Basis der Altersklasse M12, André Schmidt in der Altersklasse M13. Den beiden gelang das Kunststück nach fünf Disziplinen mit jeweils 2.211Punkten exakt dieselbe Gesamtpunktzahl zu erreichen. Gute Platzierungen erzielten bei ihren ersten Bezirksmeisterschaften aber auch Paul Müller (VT Rinteln) mit Rang 4 bei den Zwölfjährigen und Finn Ole de Koekkoek (VT Rinteln) und Jan van Ohlen (TWG Nienstädt/Sülbeck) mit den Plätzen fünf und sechs in der Altersklasse M13.

Foto 1: Merle Homeier – Strahlende Landesmeisterin im Blockmehrkampf Sprint/Sprung W14
Foto 2: Liv Marzinowski stürmte zum Landesmeistertitel im Blockwettkampf Wurf W15
Foto 3: Marco Schulz eifert seinem erfolgreichen Bruder Marcel nach. Er wurde Bezirksmeister im Blockwettkampf Wurf M15

Merle Homeier – Strahlende Landesmeisterin im Blockmehrkampf Sprint/Sprung W14 Liv Marzinowski stürmte zum Landesmeistertitel im Blockwettkampf Wurf W15 Marco Schulz eifert seinem erfolgreichen Bruder Marcel nach. Er wurde Bezirksmeister im Blockwettkampf Wurf M15




Unsere Partnerseiten
Schriftstellerin Anne Labus / Schriftsteller Udo Weinbörner / Peyker.de /
Kreativ-Kritisch / Theatergruppe-Hausen /