Bestenliste

Wetter

Heute
9°C
Luftdruck: 1026 hPa
Niederschlag: 0 mm
Windrichtung: NNO
Geschwindigkeit: 13 km/h
Morgen
11°C
© Deutscher Wetterdienst

KLV Besucher

166572
HeuteHeute72
Diese WocheDiese Woche289
Dieser MonatDieser Monat933
GesamtGesamt166572

 

Hagenburger M40-Senioren sprinten in Rekordzeit zum Kreismeistertitel

Unter hervorragenden Bedingungen fand der erste Teil der schaumburger Kreismeisterschaften im Stadthäger Jahnstadion statt. Die Sonne schien, der Rückenwind wehte und die Organisatoren um KLV-Vorsitzenden Wolfgang Stroh und Kampfrichter-Obmann Klaus Leszczynski hatten alles fest im Griff. Dank des kräftig wehenden Rückenwindes purzelten die Bestleistungen in den Sprintdisziplinen reihenweise, waren aufgrund der Stärke der Windunterstützung zum Großteil aber nicht bestenlistenfähig.

Schnellster auf der 100-Meter-Strecke war Vincent Höfler vom Post SV Stadthagen. Er legte die Distanz in 11,59 Sekunden zurück. In seiner eigentlichen Paradedisziplin, dem Hochsprung siegte der 18-Jährige mit übersprungenen 1,91 Metern. Jubeln konnte auch Jan Henrik Grontzki vom VfL Bückeburg, der im 100-Meter-Finale der Altersklasse M15 mit der Zeit von 11,96 Sekunden erstmals unter 12 Sekunden blieb und sich überlegen den Kreismeistertitel sicherte. M40-Senior Ingo Peyker (TSV Hagenburg) gelang es bei zulässiger Windunterstützung, den Kreisrekord des Rodenbergers Bernd Köhler aus dem Jahr 1982 zu unterbieten. Peyker legte die 100 Meter in schnellen 12,32 Sekunden zurück. Gemeinsam mit Michael Sauer, Hans-Georg Pietzek und Heiko Ruppelt unterbot er auch den nahezu drei Jahrzehnte alten 4x100-Meter-Staffelrekord der SG Rodenberg. Das Hagenburger „Oldie-Quartett“ erreichte nach 51,53 Sekunden zeitgleich mit der U16-Riege der TWG Nienstädt/Sülbeck (Christopher Bannert, Moritz Hänsler, Hannes Hänsler, Marco Schulz) das Ziel.

Über 75 Meter war Ines Planert vom TSV Hagenburg die schnellste aller Teilnehmerinnen und mit der herausragenden Zeit von 10,11 Sekunden auch deutlich schneller als die schnellsten Jungen dieser Altersklassen. Die Zeit ist die zweitschnellste jemals von einer 13-jährigen Schaumburgerin gelaufene. Nur Ausnahmeathletin Merle Homeier war im vergangenen Jahr um drei Hundertstelsekunden schneller. Gemeinsam mit ihren Vereinskameradinnen Nadine Werner, Kira Sauer und Helen Lange siegte Planert zum Jubel des Hagenburger Lagers auch in der 4x75-Meter-Staffel gegen die in der „Startgemeinschaft Schaumburg“ zusammengeschlossenen Vereine VfL Bückeburg, Post SV Stadthagen und TuS Niedernwöhren. Die jüngsten Teilnehmer lieferten auf der 50 Meter-Distanz Spitzenleistungen ab. Jannik Nottmeyer (VfL Bückeburg) siegte in der Altersklasse M11 mit schnellen 7,63 Sekunden, Micha Wilkening (TuS Niedernwöhren) setzte sich bei den 10-Jährigen mit ebenfalls guten 7,88 Sekunden knapp gegen Boran Günnes (Post SV Stadthagen, 7,90 Sekunden) durch. Bei den Mädchen ragte die Sprintzeit der Messenkämperin Ilka Niemann heraus. Bereits nach 7,66 Sekunden blieb für sie die Uhr im Zieleinlauf stehen. Hannah Manhenke vom VfL Bückeburg blieb mit 7,99 Sekunden ebenfalls unter acht Sekunden.

Aber auch abseits der Laufbahn wurden erwähnenswerte Leistungen erzielt. Der 11-jährige Sören Klose vom VfR Evesen schleuderte den Schlagball auf die neue Kreisrekordweite von 59,00 Meter. Thorben Hast von der TWG Nienstädt/Sülbeck erzielte im Speerwerfen mit 33,78 Metern eine neue niedersächsische Jahresbestleistung und schob sich auf Rang drei der schaumburger Rekordliste vor. Sebastian Glänzer vom Post SV Stadthagen knüpfte trotz langer Abstinenz mit 13,22 Metern im Kugelstoßen und 36,94 Metern im Diskuswerfen der Männer nahezu nahtlos an seine früheren Erfolge an. Im Kugelstoßen W14 setzte sich Merle Homeier (VfL Bückeburg) mit 9,84 Metern durch. Bei den 15-jährigen nutzte Vivienne Wansner von der VT Rinteln die Abwesenheit von Favoritin Liv Marzinowski und holte sich dort den Titel. Schwester Julienne Wansner gewann das Kugelstoßen (6,73 Meter) und den Hochsprung (1,34 Meter) der Altersklasse W12. Dieselbe Hochsprunghöhe überwanden in der Altersklasse W13 mit Ines Planert, Anneke Wegener und Kira Sauer gleich drei Athletinnen. Aufgrund der geringeren Anzahl von Fehlversuchen ging der Kreismeistertitel an Planert und Wegener, Sauer blieb aufgrund eines Fehlversuchs bei 1,34 Meter nur der in diesem Fall undankbare dritte Rang. Die Weitsprungwettbewerbe der weiblichen Jugend gewannen Marie Gräber vom VfL Bückeburg (U18, 4,78 Meter) und Nina Böhm von der SG Rodenberg (U20, 4,79 Meter). Axel Dannhoff vom VfL Bückeburg erzielte mit 9,30 Metern einen neuen Kreisrekord im Dreisprung M55.

Die schnellste 800-Meter-Zeit in den Mittelstreckenläufen erzielte Rico Beier vom VfL Bückeburg (M35) mit 2:14,29 Minuten. Ihm folgten Markus Schnetzke (TuS Niedernwöhren M45, 2:24,47 Minuten) und Jens Schaper (VfL Bückeburg, M40 – 2:25,67 Minuten). Schnelleste weibliche Teilnehmer auf dieser Distanz waren Luna Bulmahn (VfL Bückeburg, W14 – 2:36,47 Minuten), Charlotta Depping (SG Rodenberg U18, 2:40,20 Minuten) und Lena Kreie (TWG Nienstädt/Sülbeck, W15 – 2:45,56 Minuten).

Foto 1: So schnell unterwegs wie die schaumburger Jugend: Die M40-Senioren des TSV Hagenburg liefen in neuer Kreisrekordzeit von 51,53 Sekunden zum Kreismeistertitel: (v.l.) Hans-Georg Pietzek, Michael Sauer, Heiko Ruppelt und Ingo Peyker.
Foto 2: Kira Sauer belegte im Hochsprung W13 höhengleich mit den Kreismeisterinnen Anneke Wegener und Ines Planert Rang 3.
Foto 3: Jannik Nottmeyer war mit 7,63 Sekunden schnellster 50-Meter-Sprinter
Foto 4: Vincent Höfler übersprang gute 1,91 Meter

So schnell unterwegs wie  die schaumburger Jugend: Die M40-Senioren des TSV Hagenburg liefen in neuer Kreisrekordzeit von 51,53 Sekunden zum Kreismeistertitel: (v.l.) Hans-Georg Pietzek, Michael Sauer, Heiko Ruppelt und Ingo Peyker. Kira Sauer belegte im Hochsprung W13 höhengleich mit den Kreismeisterinnen Anneke Wegener und Ines Planert Rang 3. Jannik Nottmeyer war mit 7,63 Sekunden schnellster 50-Meter-Sprinter Vincent Höfler übersprang gute 1,91 Meter

TOP
Startseite
Unsere Partnerseiten

Peyker.de / Udo Weinbörner / Kreativ-Kritisch /
Schriftstellerin Anne Labus Theatergruppe-Hausen / KLV-Schaumburg e.V. /