Bestenliste

Wetter

Heute
16°C
Luftdruck: 1008 hPa
Niederschlag: 3 mm
Windrichtung: OSO
Geschwindigkeit: 13 km/h
Morgen
21°C
© Deutscher Wetterdienst

KLV Besucher

171912
HeuteHeute55
Diese WocheDiese Woche195
Dieser MonatDieser Monat235
GesamtGesamt171912

 

Landesmeistertitel für Bulmahn, Homeier und Höfler

Bei den Niedersachsenmeisterschaften der Altersklassen U16 und U20 in Wilhelmshaven errangen Schaumburger Leichtathleten vier Titel.

Zwei Titel sicherte sich Merle Homeier vom VfL Bückeburg im Hoch- und Weitsprung W15. Den Hochsprungwettbewerb gewann sie sicher mit übersprungenen 1,66 Metern. Beim Weitsprung reichte ihr der erste Versuch auf 5,64 Meter. Nach diesem Versuch entschied sie sich, lieber im 80-Meter-Hürdenfinale, das sie ebenfalls erreicht hatte, anzutreten und verzichtete auf die nächsten Sprünge. An ihre vorgelegte Weite kam keine der Konkurrentinnen mehr heran. Über 80-Meter-Hürden wurde sie in der Zeit von 12,07 Sekunden niedersächsische Vize-Meisterin.

Trainingspartnerin Luna Bulmahn belegte im 80-Meter-Hürdenfinale mit 12,99 Sekunden Rang 6. Dabei hatte Sprinterin Bulmahn schon ein ordentliches Programm in den Beinen. Am ersten Tag der Meisterschaften war sie Vize-Meisterin über 300 Meter Hürden geworden. "Luna hat leider den langsameren Zeit-Endlauf erwischt", berichtet Betreuerin Petra Homeier. "Ihre direkte Gegnerin und spätere Siegerin Maria Brinkmann aus Werlte lief in dem Lauf nach ihr und war knappe fünf Hundertstel schneller." Bulmahns Zeit von 46,36 Sekunden bedeutete jedoch persönliche Bestleistung, so dass die Enttäuschung über den knapp verpassten Sieg nur kurz anhielt. Am Sonntag wurde Bulmahn dann Landesmeisterin über die "flachen" 300 Meter. Dort lief sie in 42,11 Sekunden erneut eine persönliche Bestleistung.

Vincent Höfler vom Post SV Stadthagen wurde Landesmeister im Hochsprung U20. Mit übersprungenen 1,99 Metern knackte er damit auch die Qualifikationsnorm für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Bochum.
Hannes Hänsler von der TWG Nienstädt/ Sülbeck belegte über 800 Meter M15 mit 2:11,55 Minuten Platz 5. Mit der bei Temperaturen um 30°C sehr guten Leistung unterbot er seinen eigenen Kreisrekord um gut zwei Sekunden. Andre Schmidt von der TWG Nienstädt/Sülbeck belegte im 80-Meter-Hürden-Endlauf mit in einer Zeit von 13,38 Sekunden Rang 6.

TOP
Startseite
Unsere Partnerseiten

Peyker.de / Udo Weinbörner / Kreativ-Kritisch /
Schriftstellerin Anne Labus Theatergruppe-Hausen / KLV-Schaumburg e.V. /