Neuster Beitrag

Schwarzer Pfeil

20.04.2024 – Bahneröffnung 2024 in Stadthagen

Mit der Bahneröffnung im Jahnstadion in Stadthagen fiel endlich der Startschuss für die Outdoorsaison der Schaumburger Leichtathleten. Trotz der einstelligen Temperaturen war das Startfeld mit ca. 120 Teilnehmer*innen sehr gut besetzt und die Organisatoren mussten sich sputen, den festgelegten Zeitplan umzusetzen. Im 100 m Lauf der Männer trafen gut bekannte Wettkämpfer aus der Jugendzeit aufeinander und Hannes Gautzsch von der SG Rodenberg siegte in 11,89 sec. vor Vereinskamerad Tobias Janßen (12,24 sec.) und Jan Henrik Grontzki vom VfL Bückeburg (12,32 sec.). Frederik Hartmann von der TWG Nienstädt/Sülbeck hat noch etwas Trainingsrückstand und kam in 12,52 sec. auf Platz 5. Über die 200 m holte sich Tobias dann den ersten Platz in 25,18 sec.. Wieder vor Jan Henrik  (25,27sec.). Yannick Widdel von der SG Rodenberg belegte in 26,92 sec. auf Rang 3.

Bei den Frauen ging Anissa Eberhardt von der TWG Nienstädt/Sülbeck in zwei Disziplinen an den Start und belegte jeweils Rang drei mit 27,87 m im Speerwurf und 4,18 m im Weitsprung. Im Speerwurf war sie mit der Leistung nicht ganz zufrieden, da sie im vergangenen Jahr mit 29.35 m etwas dichter dran war an der persönlichen Zielmarke von 30 m. Der Saisoneinstand für Jan Gumpert vom VfL Bad Nenndorf war mehr als zufriedenstellend. Mit 2:10,32 min. über 800 m, 7,78 m im Kugelstoßen und 27,77 m im Speerwurf holte er sich jeweils den Sieg in allen drei Disziplinen bei der männlichen Jugend U20.

Die nachrückende Jugend steht nicht nur in den Startblöcken, sondern ist auch hervorragend herausgekommen. Sebastian Patzelt von der SG Rodenberg siegte deutlich über 100 m (12,37 sec.), 200 m (24,97 sec.) und im Kugelstoßen (14,58 m) bei der männlichen Jugend U18 und unterbot als einziger die 25 Sekunden Marke, was den älteren Athleten über die 200 m Distanz  nicht gelungen war. Sein ein Jahr jüngerer Bruder Jesper belegte im Kugelstoßen Platz 2 (9,43 m) und im 100 m Lauf Platz 3 (13,46 sec.). Mit 4,64 m im Weitsprung holte er sich dann aber auch noch einen Sieg. Konrad Krüger vom VfL Bad Nenndorf machte es den älteren Startern ebenfalls schwer. In seinem 800m Lauf war er mit 2:10,67 sec. nur geringfügig langsamer als der ältere Sieger in dem altersklassenübergreifendem Lauf. Die neue persönliche Bestleistung reichte für den Sieg in seiner Altersklasse und zeigt eindrucksvoll seine kontinuierliche Steigerung und wir können noch einiges im Verlauf des Jahres von ihm erwarten. Bei der weiblichen Jugend U18 ging es wie gewohnt zur Sache und die Athletinnen lieferten sich spannende Duelle in den unterschiedlichen Disziplinen. Die sprintstarke Linna Scholze vom VfL Bückeburg siegte in 12,98 m über 100 m und 5,06 m im Weitsprung. Lediglich über die 200 m musste sie sich in 27,59 sec. mit Platz 2 hinter Ksenia Buller von der LG Kreis Lübbecke (27,37 sec.) geschlagen geben. Ganz dicht gefolgt von Fenja Faulhaber von der LG Eimbeckhausen/Messenkamp auf Platz 3 in 27,69 sec., die ihre Steherqualitäten mal wieder unter Beweis stellen konnte. 

In den Wurfdisziplinen konnte Luisa Kloene mal wieder Ihre Klasse andeuten und siegte im Speerwurf (26,88 m) und Kugelstoßen (10,89 m). Die Athlet*innen vom VfL Eintracht Hannover mit Trainer Chris Linschmann dominierten die Altersklasse 15 zahlen- und leistungsmäßig deutlich. Umso beachtlicher sind der starke zweite Platz über 100 m von Linn Undeutsch vom VfL Bückeburg in 13,49 sec., der dritte Platz von Vereinskameradin Pia  Walkowiak mit einer Weite von 4,51 m im Weitsprung, die in 2:49,71 min. auch noch den 800 m Lauf gewann und der dritte Platz von Amelie Lampe vom TuS Niedernwöhren im Speerwurf mit 17,69 m. In der Altersklasse W14 entschieden Nuancen über Sieg und Platzierung. So entwickelten sich interessante Wettbewerbe. Der Zieleinlauf über 100 m ließ mit bloßem Augenschein keine eindeutige Siegerin erkennen und alle waren gespannt. Erst die von Peter Tschense betreute elektronische Zeitmessung mit Zielfoto lieferte den eindeutigen Beleg. Siegerin war Emma Struckmann vom VfL Bückeburg in 14,84 sec.. Ganze 5 hundertstel Sekunden und somit einen Wimpernschlag vor Leni Bohnenkamp von der LG Eimbeckhausen/Messenkamp. Auf den dritten Platz folgte Luise Blume vom TuS Niedernwöhren in 16,25 sec., die die 800m in 3:21,76 sec. gewann. Wieder denkbar eng, mit gleicher Reihung der Platzierungen, ging der Weitsprung aus. Emma siegte mit 3,84 m vor Leni (3,80 m) und Luise (3,55 m). Im Speerwurf und Kugelstoßen führte für die Schaumburger Athletinnen kein Weg an Madita Koch vom MTV Groß Buchholz vorbei, die in beiden Disziplinen den Sieg holte. Solvay Freya Stürm von der LG Eimbeckhausen / Messenkamp war im Speerwurf mit 24,21 aber knapp an der Siegesweite von Madita dran (24,49 m) und Denise Schütte belegte mit 20,57 m den dritten Platz. Die gleichen Platzierungen erreichten Solvay und Denise auch im Kugelstoßen mit Weiten von 8,20 bzw. 5,55 m.

Felix Scharamonow von der TWG Nienstädt/Sülbeck siegte bei den Jungen M13 in 10,63 sec. vor Matteo Knolle von der LG Eimbeckhausen/Messenkamp (10,80 sec.) und  Gabriel Monkiewicz, ebenfalls LG Eimbeckhausen/Messenkamp (11,43 sec.). Im Weitsprung setze sich Matteo dann mit 4,08 m an die Spitze und Gabriel belegte mit 3,84 m Platz 2 vor Adrian Schmidtke vom VfL Bad Nenndorf, der den 800 m Lauf in 3:06,03 sec. gewann. Sein Trainer Holger Müller belegte in der Seniorenklasse M45 hinter Sieger Rico Beyer (2:32,24 sec.) in 2:53,87 den zweiten Platz. Damit unterbot er sein persönliches Ziel, unter der 3 Minuten-Marke ins Ziel zu kommen, deutlich und kann stolz auf sich sein. Trainer und Athlet vom VfL Bad Nenndorf sind sich einig, dass beide noch Potenzial haben und Holger kräftig weiter trainieren muss, um seinen Athleten auch zukünftig hinter sich lassen zu können. In der Altersklasse W13 sind Leistungsbreite und -spitze der Schaumburger Athletinnen beeindruckend. Über die 75 m siegte Mia Brungart von der TWG Nienstädt/Sülbeck in 10,47 sec. vor Melia Bytomski von der LG Eimbeckhausen/Messenkamp in 10,71 sec. Den dritten Platz belegte Klara Scholz vom TuS Niedernwöhren in 11,31 sec.. Motiviert gingen alle Athletinnen zum Weitsprung, wo sich dann Melia in 4,75 m den Sieg vor Mia 4,62 m holte. Gefolgt von Jenny Emmermacher vom MTV Friesen Bakede mit 4,24m auf den dritten Platz. Im 800 m Lauf spielte Mia Bytomski ihre Mehrkampfqualität aus und siegte in guten 2:58, 02 min. vor Jenny (3:01,46 min.).  Auch Svea Lucht von der LG Eimbeckhausen/Messenkamp kann kämpfen und holte sich auf den letzten Metern mit 3:10,65 min. noch den dritten Platz. Mit ihren erzielten Leistungen sind Melia Brungart und Mia Bytomski auch in den niedersächsischen Bestenlisten vorne mit dabei. Die Leistungen in der Altersklasse W und M12 lassen sehr positiv in die Zukunft blicken. Auch in dieser Altersklasse sind die 75 m zu absolvieren. Den Sieg bei den Mädchen holte sich Helen Plückers vom TuS Wunstorf in 11,30 sec. vor Ina Wilharm vom TuS Niedernwöhren (11,33 sec.) und Anne Schweitzer vom VfL Bückeburg (11,67 sec.). Im Weitsprung machten die Schaumburger Athletinnen den Sieg dann wieder unter sich aus. Auf Platz 1 Ida mit 3,85 m vor Anne (3,59 m) und Maren Theresa Lüdemann von der TWG WG Nienstädt/Sülbeck mit 3,45 m. Beim 800 m Lauf legte sich das Publikum dann richtig ins Zeug und feuerten alle Athletinnen bis zum Schluss an. Hier gewann Mariella Linck vom VfL Bückeburg (3:12,20 min.) vor Marie Luise Schiller vom VfL Bückeburg (3:24,27  min.) und Maren Theresa Lüdemann von der TWG Nienstädt/Sülbeck (3:30,56 sec.). Die gleichaltrigen Jungs waren hoch motiviert und das spiegelt sich in den hervorragenden Leistungen wider. Allen voran Andreas Schaffner vom VfL Bad Nenndorf, der über 75 m als einziger die 11 Sekunden-Marke knackte und mit 10,70 sec. unangefochten gewann. Bela  Knolle von der LG Eimbeckhausen/Messenkamp kämpfte sich auf Platz zwei in 11,07sec., gefolgt von Christopher Hartmann von der VT Rinteln auf Platz 3 in 11,35 sec.. Der 800 m Lauf ließ von Beginn an vermuten, dass sich alle Athleten etwas vorgenommen haben. Insbesondere Bela. Auf der Zielgeraden ließ er seinen Konkurrenten mit einem eindrucksvollen Sprint keine Chance und holte sich mit einer Zeit deutlich unter 3 Minuten (2:56,33 min.) den Sieg vor Andreas (3:01,76 min.) und Simon Müller vom VfL Bad Nenndorf (3:01,87 min.). Bei den Kindern M10 zeigten sich insbesondere die Athlet*innen von der LG Eimbeckhausen/Messenkamp in toller Frühform. Matteo Kloene siegte im 50m Lauf in 8,64 sec. vor Levi Petrul vom VfL Bad Nenndorf (8,67 sec.) Benno Dittrich (8,72 sec.), ebenfalls LG Eimbeckhausen/Messenkamp und im 800 m Lauf in 3:07,75 min.. Benno ließ bis zum Schluss nicht locker und kam denkbar knapp mit 3:07,89 min. auf Platz 2, gefolgt von Philip Wiedensfried vom VfL Bückerburg in 3:12,48 sec.. Auch der Sieg im Schlagball schnappte sich ein Athlet von der LG Eimbeckhausen/Messenkamp. Hier musste sich Matteo Kloene Vereinskamerad Linus Gödeke geschlagen geben, der mit einer Weite von 33,5 m siegte. Matteo warf gute 30 m, die für den zweiten Platz vor Erik Trieb (26 m) vom VfL Bad Nenndorf reichten. Bei den gleichaltrigen Mädchen setze sich in einem großen Teilnehmerinnenfeld über die 50m Levke Krüger von der TWG Nienstädt/Sülbeck (8,35 sec.) vor Thea Kracht vom VfL Bückeburg (8,47 sec.) und Amelie Sophie Ruhe von der VT Rinteln durch. Thea holte sich dann weitengleich mit Amelie Sophie (beide 17 m) im Schlagball den Sieg. Ausschlaggebend für die Platzierung war der drittbeste Wurf der beiden Athletinnen, da beide auch beim zweitweitesten Wurf die gleiche Weite erzielt hatten. Emma Genzel vom VfL Bad Nenndorf belegte mit 15 m den dritten Platz. Über die 800 m Distanz legten Thea und Amelie Sophie mit dem 2. bzw. 3 Platz noch mal nach. Hier holte sich Charlotte Herm vom VfL Bückeburg in 3:03,84 min. überlegen den Sieg. Bei den Mädchen W11 gab es kein Vorbeikommen an Janne Langer von der LG Eimbeckhausen/Messenkamp. Mit 8,49 sec. holte sie sich den Sieg über 50m vor Vereinskameradin Carolina Osten (8,69 sec.) und Ella Redeker von der TWG Nienstädt/Sülbeck (8,91 sec.). Auf der 800 m Strecke siegte sie in sehr starken 3:08,26 deutlich vor Ella (3;29,91 min.) und Merle Bohnenkamp von der LG Eimbeckhausen/Messenkamp (3;42,01 min.). Im Ballwurf war Janne auch unangefochten und gewann mit einer Weite von 25 m vor Vereinskameradin Venessa Krämer (20m) und Scharamonow, Alexia von der TGW Nienstädt/Sülbeck (17,5 m). Torsten Eberhardt zeigte sich in der doppelten Funktion als Geschäftsführender Vorstand Verwaltung des KLV Schaumburg und Vertreter des ausrichtenden Vereins TWG Nienstädt/Sülbeck mehr als zufrieden mit dem Verlauf des Wettkampstages und bedankt sich bei allen Kampfrichtern, Zeitnehmern, Startern, EDV-Organisatoren und Helfern, ohne die so ein Wettkampf nicht stattfinden könnte. Die Einzelergebnisse sind hier zu finden: https://ergebnisse.leichtathletik.de/Competitions/Resultoverview/12335

Wir – der KLV Schaumburg e.V. – engagieren uns mit unseren Mitgliedsvereinen im Landkreis Schaumburg aktiv für die Leichtathletik im Breitensport und fördern und fordern unsere aktiven Mitglieder*innen, Athleten*innen, Trainer*innen, Helfer*innen und Unterstützer*innen im Rahmen unserer eigenen Wettkämpfe. Auch über die Landkreisgrenzen hinweg begrüßen wir aktive Sportler*innen zu unseren Veranstaltungen. Wir freuen uns immer wieder über persönliche Bestleistungen und Rekorde unser Athlet*innen! 

Der KLV Schaumburg e.V. ist dem Landesverband NLV (Niedersächsischer Leichtathletik Verband e.V.) angeschlossen und dem DLV (Deutscher Leichtathletik Verband) zugehörig.

Bestenliste

Hier geht es direkt zur Online Bestenliste 2024

Hier geht es zur PDF Bestenliste 2024

Hier geht es direkt zu den Kreisrekorden des Jahres: 2023

Nächste Veranstaltungen

14 Juni 2024;
05:00PM - 09:00PM
Laufabend 2024

Countdown


Letztes Ergebnis

01 Juni 2024;
11:00AM - 05:00PM
Kreismeisterschaften 2024 Teil 1

Unseren aktueller Veranstaltungsflyer zur Wettkampfsaison über stadionnahe Veranstaltungen im Jahnstadion Stadthagen gibt es hier im Download.

Stadionferne-Veranstaltungen

Laufveranstaltungen hier


Hochsprung
Weitsprung
Sprint
Langstrecke
Kugelstoß
Stabhochsprung

Die Leichtathletik (Quelle: WikiPedia) hat die seit Urzeiten natürlichen und grundlegenden menschlichen Bewegungsabläufe des Laufens, Springens und Werfens in feste Bahnen des Sports gelenkt und durch ein umfangreiches Regelwerk die individuelle Leistung exakt vergleichbar und messbar gemacht.

Unsere Mitgliedsvereine, auf die wir stolz sind

VfL Bückeburg
VfL Stadthagen
VfR Evesen
VT Rinteln
VfL Bad Nenndorf
TuS Niedernwöhren
MTV Messenkamp
PSV Stadthagen
TSV Hagenburg
TSV Eintracht Bückeberge
TuS Jahn Lindhorst
SG Rodenberg
MTV Waltringhausen
MTV Rehren AR
Germania Hohnhorst
Beckedorfer SV


Unsere Unterstützer, auf die wir stolz sind

KSB Schaumburg e.V.
Schweerbau Stadthagen
Kreisjugendring Schaumburg e.V.
Wettkampfrichter*innen
Wettkampfhelfer*innen
Trainer*innen
Athlet*innen


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.